Datenschutzhinweise

Erhebung von personenbezogenen Daten bei der betroffenen Person – Erfüllung der Informationspflichten gem. Art 13 EU-DSGVO für Geschäftspartner

1. Verantwortlicher für die Datenverarbeitung gem. Art 13 Abs. 1 lit. a EU-DSGVO

Firmennamen inkl. Kontaktdaten des Verantwortlichen (GF):

Innova AG, Industriering 3, 9491 Ruggell, Liechtenstein,
Verwaltungsräte Harald Schwendner, Peter Fleck
office@innova.li

Innova Automotive AG, Industriering 3, 9491 Ruggell, Liechtenstein,
Geschäftsführer: Harald Schwendner, Peter Fleck, Stefan Bechter
office@innova.li

Oekotech Resourcing AG, Industriering 3, 9491 Ruggell, Liechtenstein,
Geschäftsführer: Peter Fleck, Harald Schwendner
office@oekotech.li

Innova Sourcing AG, Industriering 3, 9491 Ruggell, Liechtenstein,
Geschäftsführer: Peter Fleck, Klaus Koch
office@innova.li

2. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten gem. Art 13 Abs. 1 lit. b EU-DSGVO

- entfällt, da KMU

3. Zwecke und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung gem. Art 13 Abs. 1 lit. c EU- DSGVO

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten unter Beachtung der Vorschriften der EU- Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) und des liechtensteinischen Datenschutzgesetzes (DSG) in seiner jeweils geltenden Fassung.

Die personenbezogenen Daten werden zum Zwecke der Erfüllung der mit Ihnen bestehenden Verträge oder zur Durchführung von vorvertraglichen Maßnahmen verarbeitet. Zu den von uns erhobenen oder noch zu erhebenden Daten zählen insbesondere die Kundenstammdaten mit den Kontaktdaten (Anschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse usw.) der betreffenden Ansprechpartner sowie die Kontakthistorie, Angebote, Bestellungen, Rechnungen, Projektdaten und weitere gesetzliche Verpflichtungen des Verantwortlichen.

Der Abschluss bzw. die Durchführung eines zwischen Ihnen und uns bestehenden Vertragsverhältnisses ist ohne die Verarbeitung personenbezogener Daten nicht möglich.

Die Datenverarbeitung dient dabei in erster Linie der Erfüllung der sich aus dem mit Ihnen geschlossenen bzw. noch abzuschließenden Vertrag ergebenden wechselseitigen Leistungsverpflichtungen. Sie kann darüber hinaus auch der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen dienen.

Darüber hinaus verwenden wir die von Ihnen erhobenen Daten auch für statistische Zwecke und zur Optimierung unserer betriebsinternen Ablaufprozesse in Vertrieb und Logistik. Wir nutzen die Daten auch zur Betrachtung der gesamten Kundenbeziehung, um hieraus Erkenntnisse für künftige geschäftliche Entscheidungen zu gewinnen.

Als Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung personenbezogener Daten für vertragliche und vorvertragliche Zwecke dient Art. 6 Abs. 1 lit. b EU-DSGVO. Besondere Kategorien personenbezogener Daten erheben wir von unseren Geschäftspartnern regelmäßig nicht.

Weiterhin verarbeiten wir personenbezogene Daten auch zur Erfüllung bestimmter rechtlicher Verpflichtungen nach Art. 6 Abs. 1 lit. c EU-DSGVO. Entsprechende Verpflichtungen können sich insbesondere aus den Vorschriften des Handelsgesetzbuchs, der Steuergesetzgebung und aus weiteren relevanten gesetzlichen Vorgaben ergeben.

Ihre Daten verarbeiten wir auch, um berechtigte Interessen von uns oder von Dritten zu wahren (Art. 6 Abs. 1 lit. f EU-DSGVO). Dies kann insbesondere erforderlich sein

• für Zwecke der unternehmenseigenen IT, im Speziellen dabei auch für die Gewährleistung eines effizienten IT-Betriebs und der erforderlichen IT-Sicherheit,

• zur regelmäßigen Pflege und Aktualisierung der Adressdaten unserer Geschäftspartner,

• zur Optimierung von Ablaufprozessen,

• zur Vertriebssteuerung und zum Vertriebscontrolling,

• zur Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten,

• für Maßnahmen zur Gebäude- und Anlagensicherheit (z. B. Zutrittskontrollen) und zur Wahrung des Hausrechts,

• für Maßnahmen zur Geschäftssteuerung und Weiterentwicklung,

• zur Verhinderung und Aufklärung von Straftaten.

Sollten wir Ihre personenbezogenen Daten für sonstige Zwecke verarbeiten wollen, die nicht unter wenigstens einen der o. g. Erlaubnistatbestände fallen, so werden wir Sie hierüber im Vorfeld informieren und für den Fall, dass kein anderer Erlaubnistatbestand einschlägig ist, zuvor Ihre Genehmigung zu dieser Datenverarbeitung einholen und sie dementsprechend ergänzend informieren.

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zur Versendung und Verwaltung von Newslettern erfolgt ausschließlich auf Basis einer gesonderten Einwilligung, die wir bei Ihnen zuvor einholen würden.

4. Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten (Datenübermittlung) gem. Art 13 Abs. 1 lit. e) EU-DSGVO

Die von Ihnen im Rahmen der mit unserem Unternehmen bestehenden Geschäftsbeziehungen erhobenen und anderweitig verarbeiteten personenbezogenen Daten werden folgenden Kategorien und einzelnen Stellen von Empfängern zur Verfügung gestellt:

a) Spezialisierte Abteilungen innerhalb unseres Unternehmens nehmen bestimmte Datenverarbeitungsaufgaben für das gesamte Unternehmen wahr. Dies gilt insbesondere für die zentrale Verwaltung von Anschriftendaten, für den telefonischen Service für Geschäftspartner und Kunden, zur Vertrags- und Leistungsbearbeitung, für In- und Exkasso und zur gemeinsamen Postbearbeitung und für sonstige Kommunikationsmittel. Die Verarbeitung personenbezogener Daten kann im Einzelfall zentral oder dezentral in unserer Unternehmensstruktur erfolgen.

b) Externe Dienstleister, deren wir uns zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten bedienen. Dies sind u.a. IT-Dienstleister, Rechts- und Unternehmensberater oder Prüfer.

c) Weitere Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten können etwa Behörden im Rahmen der Erfüllung gesetzlicher Mitteilungspflichten sein (Aufsichtsbehörden, ggf. Strafverfolgungsbehörden, Finanzbehörden, weitere Verwaltungsbehörden, Gerichtsvollzieher, Gerichte usw.). Schließlich können die personenbezogenen Daten auch Steuerberatern, Wirtschaftsprüfern, Rechtsanwälten und ggf. sonstigen Dritten (insbesondere Gläubigern) zum Zwecke der Schadensregulierung zur Verfügung gestellt werden.

5. Drittland inkl. Angemessenheitsbeschluss gem. Art 13 Abs. 1 lit. f) EU-DSGVO

Im Rahmen von internationalen Geschäftsbeziehungen kann auch eine Übermittlung von Daten an ein Drittland erfolgen.

6. Speicherdauer gem. Art. 13 Abs 2 lit. a) EU-DSGVO

Wir löschen Ihre personenbezogenen Daten, sobald sie für die oben genannten Zwecke nicht mehr erforderlich sind. Hierbei kann eine Speicherung insbesondere auch für den gesamten Zeitraum erfolgen, in dem von Dritten Ansprüche gegen unser Unternehmen geltend gemacht werden können (gesetzliche Verjährungsfrist von drei bis dreißig Jahren). Zudem speichern wir Ihre personenbezogenen Daten, soweit wir hierzu gesetzlich verpflichtet sind. Entsprechende Nachweis- und Aufbewahrungspflichten können sich im Einzelfall aus dem Handelsgesetzbuch, der Abgabenordnung, dem Geldwäschegesetz und weiteren einschlägigen Spezialvorschriften ergeben.

7. Betroffenenrechte gem. Art. 13 Abs. 2 lit. b) EU-DSGVO

Über die oben genannten Kontaktdaten können Sie jederzeit von Ihren Rechten Gebrauch machen. Werden von Ihnen personenbezogene Daten verarbeitet, sind Sie Betroffener („betroffene Person“) im Sinne der EU-DSGVO und es stehen Ihnen im Einzelnen nachfolgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:

Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden; ist dies der Fall, so hat sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf die in Art. 15 EU- DSGVO im einzelnen aufgeführten Informationen.

Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen unverzüglich die Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten und ggf. die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen (Art. 16 EU-DSGVO).

Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der in Art. 17 EU-DSGVO im einzelnen aufgeführten Gründe zutrifft, z. B. wenn die Daten für die verfolgten Zwecke nicht mehr benötigt werden (Recht auf Löschung).

Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der in Art. 18 EU-DSGVO aufgeführten Voraussetzungen gegeben ist, z. B. wenn die betroffene Person Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt hat, für die Dauer der Prüfung durch den Verantwortlichen.

Die betroffene Person hat das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten Widerspruch einzulegen. Der Verantwortliche verarbeitet die personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen (Art. 21 EU-DSGVO).

Schließlich steht der betroffenen Person auch das Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 EU- DSGVO) zu. Hiernach hat die betroffene Person das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, die sie einem Verantwortlichen bereitgestellt hat, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und sie hat das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern a) die Verarbeitung auf einer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a EU-DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b EU-DSGVO beruht und b) die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

8. Betroffenenrechte gem. Art. 13 Abs. 2 lit. c) EU DSGVO

Soweit Sie uns eine datenschutzrechtliche Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke (hier z. B. Verarbeitung von personenbezogenen Bildern) erteilt haben, ist die Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung auf Basis Ihrer (freiwilligen) Einwilligung gegeben (Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-DSGVO i. V. m. § 26 Abs. 2 BDSG 2018).

Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die uns gegenüber vor der Geltung der EU-DSGVO, also vor dem 25. Mai 2018, erteilt worden sind.

Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung personenbezogener Daten in der Vergangenheit wird durch den späteren Widerruf nicht berührt.

9. Bereitstellung personenbezogener Daten gem. Art. 13 Abs. 2 lit. e) EU DSGVO

Im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung müssen Sie nur diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Vertragsdurchführung erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Hierbei handelt es sich um die unter Ziff. 3 der vorliegenden Datenschutzhinweise aufgeführten Informationen. Ohne diese Daten werden wir in der Regel das jeweilige Vertragsverhältnis nicht durchführen können. Zu einer darüber hinausgehenden Bereitstellung von Daten sind Sie nicht verpflichtet.

10. Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde gem. Art 13 Abs. (2) lit. d) DSGVO  

Jede betroffene Person hat unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn die betroffene Person der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt (Art. 77 EU-DSGVO). Die betroffene Person kann dieses Recht bei einer Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes geltend machen.

Die Adress- und Kontaktdaten der für unser Unternehmen zuständigen Datenschutzbehörde lauten wie folgt:

Datenschutzstelle (DSS)

Städtle 38, Postfach 684
9490 Vaduz, Liechtenstein

Telefon: +423 236 60 90 E-Mail: info.dss@llv.li  

11. Änderung der Datenschutzerklärung  

Wir behalten uns das Recht vor, diese Datenschutzerklärung unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Vorgaben zu ändern.

Stand 28.05.2018